05.02.2019

Senioren in Bewegung

Einmal im Monat lassen die Senioren den Kuchen links liegen und begeben sich auf die Tanzfläche. Ob Roland Kaiser oder die Wildecker Herzbuben, Alleinunterhalter Udo Verhoeven findet beim Tanztee im Caritas SeniorenHaus Bous immer die richtige Musikauswahl.

Locker sitzen die Senioren bei Kaffee und Kuchen an den Tischen und klopfen mit der Hand im Takt der Lieder auf die Oberschenkel. Alleinunterhalter Udo Verhoeven spielt Wunschmusik und bringt zwischendurch die eine oder andere humorvolle Einlage. Die Stimmung in der Cafeteria des Caritas SeniorenHauses Bous könnte nicht besser sein. Einmal im Monat bietet das SeniorenHaus ein „Tanztee“ in der gemütlichen hauseigenen Cafeteria an. Eingeladen sind die Bewohner ebenso wie die Senioren aus dem Betreuten Wohnen und der Umgebung. Hier hat jeder seinen festen Platz.


Doch ein Platz ist heute noch frei: „Wo bleibt denn heute unser Sepp?“, fragen die Damen ein wenig nervös. Ein Raunen geht durch den Saal. „Da kommt ja unser Sepp.“ Sepp ist Josef Herber aus Bous. Mit seinen 97 Jahren ist er der Älteste in dieser Runde und meistens der Hahn im Korb. Er ist regelmäßig mit dabei und tanzt leidenschaftlich gerne. Nachdem er den dicken Mantel abgelegt hat und die Haare gerichtet, setzt er sich zu der lustigen Seniorengruppe. „Schön, dass heute so viele Männer dabei sind. Meistens bin ich der Einzige“, erzählt der rüstige Rentner. Bis zu dreimal in der Woche kommt er ins SeniorenHaus zum Kaffeetrinken, Kuchen essen und zum Plaudern. Viel Bewegung ist ihm sehr wichtig. „Mit 65 Jahren lief ich noch Marathon unter vier Stunden“, sagt er stolz und gleichzeitig ein wenig wehmütig. Seit drei Jahren unterstützt ihn ein Rollator. „Nach zweitausend Kilometer musste ich mir einen Neuwagen zulegen“, lacht er augenzwinkernd und erzählt, dass er noch vor drei Jahren an einem Leichtathletikwettkampf teilgenommen hat.


Das Tanzen ist eine große Leidenschaft dieser lustigen Seniorengruppe. Die Melodien sind bekannt und schnell dazu die passenden Tanzschritte gefunden. Dazu gibt es Kaffee und feinen Kuchen. „Was haben wir früher getanzt. Wer einmal tanzen gelernt hat, der vergisst die Schritte auch im hohen Alter nicht wieder“, schwärmt Anita Lang mit einem Lächeln im Gesicht, die extra aus Völklingen gekommen ist. „Ich komme sehr gerne zum Tanzcafé und Bewegung ist immer gut.“ Alleinunterhalter Udo Verhoeven ist musiktechnisch perfekt ausgestattet. Mittlerweile kennt er die Musikwünsche der Senioren und hat sein Programm darauf abgestimmt. Mehrmals am Nachmittag läuft das Lied „Warum hast du nicht nein gesagt“ von Roland Kaiser und Maite Kelly. „Das ist momentan bei uns die Nummer eins“, lacht Udo Verhoeven. Heute geht es allen gut und alle sind mit Eifer dabei. Zur Feier des Tages wünschen sich die Senioren Rock‘n Roll und führen den mittlerweile bis ins Dorf bekannten Rollator-Tanz auf. Locker und Lässig tanzen die Senioren mit Hilfe des Rollators durch den Saal. Mit aufrechter Haltung schwingen sie gekonnt die Hüften und drehen sich synchron. „Auf die Füße können wir uns nicht treten“, lacht Sepp Herber. „Nur in die Hacken fahren.“ Einrichtungsleiterin Andrea Magin freut sich über die große Nachfrage und dass diese Veranstaltung offen für Jedermann ist. „Tanzen ist gesund und weckt Erinnerungen. Außerdem ist es gut für die Seele. Viele kennen sich inzwischen und freuen sich auf ein Wiedersehen.“


Nach Hause gehen möchte heute keiner gerne. Auch wenn die Musik aus und die Lautsprecher eingepackt sind, sitzen alle noch gemütlich beisammen und plaudern. Der nächste Tanztee-Termin ist bei den Senioren schon rot im Kalender markiert…

Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung
Datenschutzeinstellungen
  • Cookies

    Cookies

    Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen.

  • Technisch notwendige Cookies

    Technisch notwendige Cookies

    Diese Cookies sind notwendig, um die Grundfunktionen der Internetseite zu gewährleisten und können nicht deaktiviert werden. Üblicherweise werden sie als Antwort auf bestimmte Aktionen des Anwenders aktiviert, wie z. B. ein Login oder das Speichern der Datenschutzeinstellungen. Wenn Sie auch diese Cookies nicht wünschen, dann können Sie als Anwender grundsätzlich alle Cookies für diese Domain in den Browsereinstellungen unterbinden. Eine fehlerfreie Funktionalität dieser Internetseite kann dann aber nicht gewährleistet werden.

    Verwendete Cookies:

  • Analytische Cookies

    Analytische Cookies

    Diese Cookies werden für statistische Erhebungen eingesetzt und ermöglichen u. A. die Besucher dieser Seite und Seitenaufrufe zu zählen sowie die Herkunft der Seitenbesuche auszuwerten. Mit den Cookies sind wir in der Lage zu bestimmen, welche Inhalte unseren Besuchern am meisten gefallen und wie sie sich auf unserer Internetpräsenz bewegen.

    Verwendete Cookies:

  • Funktionscookies

    Funktionscookies

    Diese Cookies ermöglichen eine bessere Funktionalität und eine Anpassung an Userpräferenzen z. B. für abgespielte Videos. Diese Cookies werden von externen Dienstleistern gespeichert. Die Deaktivierung dieser Cookies kann ausgewählte Funktionalitäten beeinflussen.

    Verwendete Cookies: